Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Solo) (5 +)
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren (Solo) (5 +)

von Sibylle Berg

Hund, Frau, Mann

Preis der Niedersächsischen Lottostiftung 2007

"Der Mann war Single, die Frau war Single. Dann trafen sie sich – es war ein Blind Date. Danach sahen sie sich öfter. Meist kam er zu ihr. Er brachte ihr Blumen. Sie redeten und schauten auf die Straße. Irgendwann zogen sie in eine gemeinsame Wohnung. Sie nahmen mich mit. Sie kauften neue Möbel. Sie wurden ein Paar. Ich bin ihr Hund.“

In Sibylle Bergs Theaterstück erzählt ein Hund die Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau aus seiner Perspektive. Herrchen und Frauchen durchleben die Kräfte zehrende Routine ihres Paaralltags: Liebe wird zu Besitzanspruch, Annäherung wird abgelöst von Misstrauen und Entfremdung. Eine Trennung kommt für sie trotzdem nicht in Frage. Dem Hund kommt dies letztlich ganz natürlich vor: „Wir Hunde und die Menschen sind in vielerlei Hinsicht verwandt. Zum Beispiel gehen wir mit Katastrophen ähnlich um. Wir akzeptieren sie“.

 

Mit Andrea Daubner, Karl-Heinz Ahlers, Hartmut Fiegen

Regie: Thomas Esser

Musik: Chris Weinheimer

Bühne/Kostüme: Marcel Weinand

Video: Simon Frisch

Licht: Kirsten Rohloff

Premiere: 14. September 2006, Theaterhaus Hildesheim

 

Diese Produktion ist abgespielt und kann leider nicht mehr gebucht werden.

Pressestimmen / Preis:

„(...) In ihren Romanen durchleuchtet Sibylle Berg das kaputte Innenleben ihrer Figuren. Und Regisseur Thomas Esser vom Off-Theater-Ensemble "Plan B" hat im Lichthof eine Inszenierung auf die Beine gestellt, die an bösartigem Witz kaum zu überbieten ist. Selbst das unerwartete Happy End scheint eher groteske Lösung als fröhliches Ende zu sein. Aber auch das weiß der Hund treffend zu kommentieren: "Wir Hunde und die Menschen sind in vielerlei Hinsicht verwandt. Zum Beispiel gehen wir mit Katastrophen ähnlich um. Wir akzeptieren sie."

 

 (Hamburger Abendblatt, 26.08.2006)

 

 

„(...) Das „Theater Plan B“ hat jetzt mit Sibylle Bergs „hund frau mann“ im Hildesheimer Theaterhaus eine in ihrer wüsten Komik herausragende Premiere zu Stande gebracht. (...) Vom ersten Treffen über den ersten Sex, von der ersten gemeinsamen Wohnung bis zum ersten Trennungsversuch – in Thomas Essers sezierend alberner Inszenierung werden alle abgenutzten Gesten, alle Phrasen gnadenlos entblößt und gleichzeitig auf eine andere Ebene gehoben. (...) Andrea Daubner und Hartmut Fiegen, die hinreißend zwischen hemmungsloser Übertreibung und sanfter Einfühlung hin- und her pendeln, führen ihr herrlich unelegantes Liebesballett vor den romantischen Projektionen von Filmküssen und Musicalszenen auf. Dabei erwachsen aus der wilden, bisweilen verzweifelten Situationskomik markerschütternd witzige Einzelmomente. (...)"

 

 (Hildesheimer Allgemeine Zeitung, 27.09.2006)



Das Theater Plan B gewinnt mit „Hund, Frau, Mann“ auf dem Festival Freier Theater den Preis der Niedersächsischen Lottostiftung.

 

Das Theater Plan B hat am 26. Oktober den mit 10.000,- € dotierten Preis für seine Inszenierung von ‚Hund, Frau, Mann’ gewonnen. Von 27 Produktionen waren 6 von einer Programmjury zu dem Theaterfestival nach Hildesheim eingeladen worden. In der Begründung der Preisjury, der Harald Hilpert (Kunsthochschule Braunschweig, Kritiker), Annett Israel (Berlin, als Vertreterin des LaFT Niedersachsen), Astrid Reibstein (Chefdramaturgin, Theater für Niedersachsen), Floriana Sommerauer (Schauspielerin, Hannover) und Ludwig Zerull (Kritiker, Hannover) angehörten, heißt es:

 

„Andrea Daubner, Hartmut Fiegen und Karl-Heinz Ahlers spielen sich kämpfend Runde um Runde durch Szenen einer glücklosen Paarbeziehung und wollen verzweifelt den flirrenden Wunschbildern des Glücks ähnlich werden. Die Genauigkeit, mit der Theater Plan B unter der Regie von Thomas Esser diese Varianten verdichtet und zunehmend in die Groteske getriebene hat, ist preiswürdig.“

Gefördert von:

 

Niedersächsische Lottostiftung // Land Niedersachsen // Friedrich-Weinhagen-Stiftung

Kontakt

Fata Morgana Productions

Management & Buchung

Fabriciusstr. 51
22177 Hamburg

und

Fata Morgana Productions

K.-H. Ahlers

Blankeneser Landstr. 39a

22587 Hamburg

Buchungen

Schicken Sie uns einfach eine Email an

 

kontakt[at]fata-morgana-productions.de

 

oder rufen Sie an unter

 

+49 40 6586 8739 oder

+49 177 2010 745

 

+49177 83 44 706 Ahlers

Aktuelles

Kommentar? Wir haben ein Gästebuch.

Gefällt mir. Fata Morgana // Plan B jetzt bei Facebook

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater Fata Morgana